Bundesrat Dr. Ignazio Cassis im Gespräch mit Liberethica

Wir freuen uns, Bundesrat Dr. Ignazio Cassis am 8. April 2024 als Gast bei Liberethica begrüssen zu dürfen. Im Gespräch werden wir ihn fragen: «Ist die Meinungsfreiheit unter Druck?»

MItgliederversammlung mit Referat von Prof. Donato Scognamiglio

Die Mitgliederversammlung des Vereins Liberethica findet statt am 5. März 2024, 17.15 Uhr, im Restaurant Hiltl in Zürich statt. Prof. Donato Scognamiglio wird im Rahmen der MV zum Thema sprechen wird: «Als Unternehmer in der Politik: Meine ersten Erfahrungen» Interesse, obwohl noch kein Mitglied von Liberethica? Liberethica freut sich über weitere Mitglieder!

Der eine Messias und die vielen Messiasse

Die Geschichte ist voll von vermeintlichen Messiassen, die von einem «Auftrag» erfüllt sind und den Leuten das Blaue vom Himmel versprechen. Ein Aufruf zu Skepsis gegenüber politischen Heilsversprechen aller Art von Béatrice Acklin Zimmermann in der NZZ.

Ethische Überlegungen zur Migrationspolitik

Migration war eines der treibenden Themen bei den Eidgenössischen Wahlen 2023. Das neu gewählte Parlament sollte dies deshalb als Auftrag verstehen, die Migration stärker zu begrenzen und so Überreaktionen extremer politischer Strömungen zu vermeiden, meinen Kurt Fluri und Béatrice Acklin Zimmermann in ihrem Beitrag.

Referat: Die Zukunft des Geldes

Die Zukunft des Geldes betrifft alle. Inflation, Schulden- und Bankenkrisen, Bitcoin, digitale Zentralbankwährungen – was passiert mit dem Geld und warum sollte mich das interessieren? Adriel Jost sprach am 22. November an der Universität Luzern.

Die Lust am Tribunal

Die moderne Gesellschaft hat sich an die Stelle des göttlichen Richters gesetzt und spielt auf der Weltbühne das Jüngste Gericht. Aber sie spielt diese Rolle schlecht. Die Gnade ist aus dem Drehbuch gestrichen. Liberethica-Geschäftsführerin Béatrice Acklin Zimmermann in der NZZ.

«Die Cancel-Culture diffamiert Menschen»

«Ich beobachte mit Besorgnis, dass das Vokabular der miteinander Streitenden seit einiger Zeit denunziatorischen Charakter angenommen hat: Politische und intellektuelle Auseinandersetzungen enden immer häufiger in moralischer Diffamierung des Andersdenkenden.» Béatrice Acklin Zimmermann im Gespräch mit der SKZ.

Dr. Béatrice Acklin Zimmermann - Kuratorium Liberethica

«Sollten Christen links oder rechts wählen?»

Es gebe keine christliche Politik und keine christlichen Parteien, aber es gebe in allen Parteien Christen und Christinnen, die gewillt seien, in christlicher Verantwortung Politik zu machen. Béatrice Acklin Zimmermann mit einem Beitrag im «Pfarrblatt» Bern.

«Wer Verantwortung trägt, hat Gewissenskonflikte»

Der Wahlkampf geht in die Zielgerade, in zwei Wochen wird bei den Eidgenössischen Wahlen abgerechnet! Liberethica hat Kandidatinnen und Kandidaten für den National- und Ständerat den Puls gefühlt und sie gefragt: Wie haben Sie’s mit der Ethik?

«Der Umgang mit den Banken erinnert an Wahnsinn»

Die Vorgehensweise in der Bankenregulierung erinnert an den Spruch von Albert Einstein: Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. Man denkt nur in einem sehr engen Rahmen. Man macht kleine Adjustierungen, die aber wenig bewirken. Adriel Jost im Gespräch mit der NZZ.